Die L20 gewinnt einen Sitz

Die L2O geht als Siegerin aus den Horwer Einwohnerratswahlen hervor. Sie hat, wie bei den letzten Wahlen, noch einen Sitz im Einwohnerrat zulegen können. Sie ist mit 8 Sitzen klar die zweitstärkste Partei, knapp hinter der CVP welche für ihren Sitzerhalt das Restmandat benötigt. Der amtierende L2O-Einwohnerratspräsident Hannes Koch hat das beste Ergebnis aller Einwohnerratskandidaten aller Parteien erzielt.  Es wurden mehr Stimmen für L20-Kandidaten abgegeben, als für solche der CVP. Die L2O konnte bei den Parteistimmen gegenüber 2012 um 10 Prozent zulegen.

Es zeigt klar: viele Horwer Bürger haben die destruktive Sparwutpolitik der bürgerlichen Parteien satt und sie haben Vertrauen, dass Ihre Anliegen bei den L20-Vertretern besser aufgehoben sind.

gewählt wurden:

Stimmen Kandidat
2261 Koch Hannes
2096 Wyss Rita
2077 Röösli Claudia
2066 Bucher Peter
1937 Portmann Nathalie
1865 Wiezel Caroline
1776 Fischer Mario
1768 Koefoed Pia

einen tollen Achtungserfolg haben die Jungen der L20 erworben.

1747 Bucher Lukas
1726 Imhof Alexander
1687 Heeb Jonas
1002 Schwegler Adriana
941 Schemm Noel
938 Furrer Mirjam
927 Brun Lukas
884 Durrer Cyrill
881 Bühler Silja
866 Mathis Fabian
836 Emmenegger Rebecca

Kandidaten

ganz herzlichen Dank an alle, die dieses Resultat möglich gemacht haben und an alle die bereit sind sich für eine offene, links-grüne Politik einzusetzen.
Die Wahl in den Gemeinderat wird offensichtlich erst im zweiten Wahlgang entschieden werden.

Bestärkt durch dieses Wahlresultat überlegt sich die L2O erneut eine Zweierkandidatur für den zweiten Wahlgang des Gemeinderates. Die L2O entscheidet am Dienstag 3. Mai an einer ausserordentlichen Sitzung das weitere Vorgehen für die Gemeinderatswahlen.