3. Horw Mitte / Ortskern / Kantonsstrasse


Im Siedlungsgebiet rund um die Bahnhöfe Horw und Mattenhof − künftig Horw See – und im nahen Einzugsgebiet der Buslinien wird ein dichter, lebendiger urbaner Raum entstehen, so dass Horw nicht zum öden Schlafort verkommt. Sorgfältig gestaltet bietet er eine hohe Lebensqualität. Die öffentlichen Räume sind für Fussgänger und Velos gut zugänglich und vernetzt. Die Gemeinde kümmert sich aktiv um diesen Entwicklungsprozess mittels klarer Vorgaben sowie enger Projektbegleitung und überlässt die Planung nicht allein den Investoren. Die Bevölkerung wird stufengerecht in die Planung und Gestaltung einbezogen.

Konkret:
›Wir setzen uns ein für Mitwirkungsverfahren und verlangen Architektur- und Gestaltungswettbewerbe bei der Zonenplanung, insbesondere bei Einzonungen, Aufzonungen und Bebauungsplänen.
› Freiräume im urbanen Raum werden gestaltet und sind ökologisch vernetzt.
› Der Strassenraum muss mehr Aufenthaltsqualität bieten.
› Achsen für den Langsamverkehr erschliessen das Gemeindegebiet.

zurück
weiter