Monika Kuhn (1967), neu

- Physiotherapeutin

- Verheiratet, Mutter von 3 Kindern

- Engagement reformierte Kirche

- Quartier Felmis

"Horw entwickelt sich ökologisch und sozial"

Um im Ortszentrum einen naturnahen Raum zu schaffen, ist die Renaturierung des Dorfbachs wichtig, was diese Erholungszone erheblich aufwertet.

Weiterhin ist mir wichtig, dass die Gemeinde mit Ressourcen verantwortlich und nachhaltig umgeht. Dazu gehört, dass man bei Neuanschaffungen von Mobiliar und IT-Hardware Kriterien der Herkunft und der Ökologie berücksichtigt und nicht mehr benötigtes Material anderweitig weiterverwendet.

Bezahlbarer Wohnraum ist mir ein grosses Anliegen. Genossenschaftliche, gemeinnützige und auch alternative, generationenübergreifende Wohnformen müssen Vorrang vor spekulativen Bauvorhaben bekommen.

Projekte, welche die Integration von Migranten z.B. über den Spracherwerb fördern, müssen unterstützt werden.