Suche
  • L20

Blickpunktbeitrag September 2020

Aktualisiert: Nov 19

Renovation Allmend Schulhaus verschoben


Die Sanierung des Schulhauses Allmend soll um weitere sechs Jahre (!) verschoben werden. Das beschloss der Einwohnerrat im Juni in der Debatte über den Investitionsplan. Die L20 war nicht einverstanden, dass Sparmassnahmen als erstes bei der Bildung ansetzen sollen. Dabei geht es nicht nur darum, das sanierungsbedürftigste aller Horwer Schulhäuser für Schüler*innen und Lehrpersonen attraktiver zu gestalten. In Horw wird gebaut und die Bevölkerungszahlen steigen. Schulkinder und schulergänzende Betreuungsangebote brauchen mehr Platz, was nachhaltig nur mit dem Umbau dieses Gebäudes erreicht wird. Klassen sind seit Jahren und weiterhin in den «provisorischen» Palazzinen untergebracht, was auf den chronischen Platzmangel hinweist. Will Horw für Neuzuzüger und Alteingesessene im Bereich Bildung und Betreuungsstrukturen attraktiv bleiben, muss dieses Schulhaus endlich seine verdiente Erneuerung erhalten!

Schulhaus Allmend, https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:2017-Horw-Schulhaus-Allmend.jpg


Schulwege quer durch Horw


Kreuz und quer werden die Jüngsten mit der Einführung «flexibler Einteilungszonen» (vgl. Blickpunkt, August 2020) durch die Gemeinde in die Schulhäuser geschickt. Viele Horwer Familien haben gestaunt, als sie am 15. Mai darüber informiert wurden, welchem Schulhaus ihr 1. Klässler-Kind zugeteilt wurde und welche unerwartete Herausforderung damit auf Kind und Eltern zukommen würde. Dank dem gerechtfertigten Druck diverser betroffener Eltern, wurde im letzten Moment ein Lotsendienst durch die Gemeinde zur Querung der Kantonsstrasse eingeführt. Bereits vor 15 Jahren hatte man der Horwer Bevölkerung versprochen, dass die Kantonsstrasse den Charakter einer Durchgangsstrasse verliere und der Autoverkehr um die Hälfte reduziert würde. Das Gegenteil ist eingetreten: Unaufhaltsam zwängen sich Autos durch den Horwer Ortskern. Besonders Kinder und ältere Menschen warten oft lange am Strassenrand, ohne von den eiligen Autofahrer*innen beachtet zu werden. Die 30er-Zone auf der Kantonsstrasse ist ein gescheitertes Konzept.




11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blickpunkt - März 2020

Kontinuität im Gemeinderat Claudia Röösli und Jörg Stalder arbeiten seit Oktober kollegial im Horwer Gemeinderat mit. Innert Kürze konnten sie dort ihr geschätztes berufliches Wissen und ihre grosse p

www.l20.ch, l20@l20.ch

Adresse: L20, Postfach 228, 6048 Horw

Bankverbindung: Raiffeisenbank Horw, PC 6049872,
IBAN: CH33 8118 6000 0018 0450 1

 

  • Facebook Social Icon
  • Instagram